Bleaching Nachher
Advertorial Beauty Personal

Bleaching | Meine Erfahrung mit einer professionellen Zahnaufhellung – Teil 1

– Anzeige-

M

eine Zähne sind nicht wirklich besonders gelb oder verfärbt, dass liegt allerdings an guter Pflege und professionellen Zahnreinigungen, die ich mindestens einmal im Jahr durchführen lasse. Trotzdem habe ich mich für ein Bleaching, also eine professionelle Zahnaufhellung entschieden. Denn ich möchte natürlich zu unserer Hochzeit im August ein strahlendes Lächeln haben. Ich dachte, wenn nicht jetzt, wann dann? Ein Bleaching hatte ich vorher noch nicht und eine bevorstehende Hochzeit ist für mich ein guter Grund sich mal an so eine Behandlung heranzuwagen.

Da ich auch schon immer ein kleiner Angstpatient war, wenn es um Zahnarztbesuche geht, hatte ich vor dem Bleaching Termin auch meine Aufregung und Sorgen. Deshalb habe ich mich auch nicht für irgendeine Methode entschieden, sondern für die Philips ZOOM! Behandlung bei meiner Zahnärztin in Berlin. Philips ZOOM! ist mit fast 4 Millionen Patienten und über 20 Jahren Erfahrung Weltmarktführer in der lichtaktiven Zahnaufhellung. Die Methode ist sicher und innerhalb von einer Stunde beim Zahnarzt durchführbar.

Die Behandlung

 

Vor dem eigentlichen Bleachingtermin bei eurem Zahnarzt des Vertrauens solltet ihr unbedingt eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Denn so wird das Ergebnis nach dem Bleachen einfach besser und gleichmäßiger. Die Behandlung dauert ungefähr eine Stunde. Vor dem Aufhellen wird als erstes die Zahnfarbe mittels einer Farbskala gemessen. Danach bekommt man eine Art Zahnschiene in den Mund eingesetzt, damit alle Zähne gut sichtbar sind und jeder Zahn erreicht werden kann. Anschließend wird das Zahnfleisch und gegebenenfalls offene Zahnhälse gründlich abgedeckt. Dann geht es auch schon los. Bei mir wurde die Zahnaufhellung insgesamt vier Mal durchgeführt und dauerte jedes Mal 15 Minuten. Die Behandlung ist aber abhängig von eurer Ausgangs-Zahnfarbe, daher fällt sie von Person zu Person unterschiedlich aus. Mindestens drei Durchgänge sind jedoch Standard.  

Das Aufhellungsgel wird aufgetragen und zusammen mit der Philips ZOOM! Lampe werden die Verfärbungen auf den Zähnen entfernt. Der Vorteil dieser Philips ZOOM! Lampe ist, dass sie das Peroxid im Aufhellungsgel aktiviert und dadurch eine kürzere Anwendungszeit als ohne Lampe benötigt wird. Die Lampe entwickelt übrigens keine Wärme. Das Aufhellungsgel zusammen mit der Phillips ZOOM! Lampe trennt doppelte Kohlenstoffverbindungen, die sich im Zahn befinden, wodurch diese durchsichtig werden. Der Zahn wird also heller, ohne dass der Zahnschmelz oder ähnliches abgetragen wird. Nach den ersten 15 min wird das Zahnaufhellungsgel abgetragen und die Zähne werden mit einer neuen Schicht des Gels bestrichen – danach folgen wieder 15 min Beleuchtung der Zähne mit der Lampe.

Da ich sehr empfindliche Zähne habe, das heißt, schon ein beherzter Biss in ein Eis löst bei mir einen kleinen Schmerz im Zahn aus, habe ich während der Behandlung ein leichtes ziehen in den Zähnen verspürt. Dadurch war der letzte Durchgang für mich schon etwas anstrengend, da ich immer mal wieder kleine “Blitze” in den Zähnen spüren konnte. Genau deshalb habe ich zwischen den Behandlungen immer das Philips Relief ACP Gelee auf die Zähne bekommen, damit sich die Schmerzempfindlichkeit vermindert. Dieses Gel habe ich mir auch schon vor der Behandlung bei meiner Zahnärztin abgeholt, um es eine Woche vor dem Bleaching-Termin anzuwenden. Das Gel wirkt dank des Wirkstoffes amorphes Calciumphoshat, kurz ACP desensibilisierend.

Ihr seht also, empfindliche Zähne sind kein Problem bei einer professionellen Zahnaufhellung mit der Philips ZOOM! Methode. Nach der Behandlung waren meine Zähne wie von der Zahnärztin versprochen, nur für 24 Stunden sensibel und empfindlich. Einen Tag nach dem Bleaching habe ich keine Blitze im Zahn gespürt und der dumpfe “Schmerz” war weg. Wie gesagt, es war kein wirklich schlimmer Schmerz, allerdings merkt man schon, dass man eine Zahnbehandlung hatte. Aber auch das ist von Mensch zu Mensch verschieden. Meine Zahnärztin hat mir auch erklärt,  dass ich aufgrund meines jungen Alters (28) viel mehr Nerven in den Zähnen habe als beispielsweise eine über 50-Jährige. Das leichte Kribbeln und das Blitzen kann in den Zähnen also mit dem Alter weniger werden oder ganz nachlassen.

Bleaching

Bleaching

Bleaching

Das Ergebnis

 

Das Ergebnis ist nun ein natürliches Zahnweiß. Meine Zahnärztin hatte mit der Farbskala die Helligkeit nachgemessen und ich habe nun den hellsten Farbton. Meine Zähne sind um zwei Stufen heller geworden, aber es ist sogar möglich, bis zu acht Farbnuancen heller zu werden. Das kommt ganz auf die Ausgangsfarbe deiner Zähne an. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, da man den Unterschied zu vorher sehr gut sieht! Jeden Morgen, wenn ich in den Spiegel schaue, freue ich mich über meine hellen Zähne, denn man sieht dadurch viel frischer und gesünder aus. Der Effekt ist übrigens bei manchen Patienten stärker als bei anderen und kommt ganz auf die Ausgangsfarbe eurer Zähne an. Lasst euch dazu am besten von eurem Zahnarzt beraten.

Nach der Behandlung solltet ihr unbedingt die “weiße Diät” einhalten, d.h. ihr solltet keine farbigen Lebensmittel zu euch nehmen. Diese könnten nämlich das schöne Ergebnis ruinieren. Rauchen, Kaffee, Tee, Rotwein und färbende Gewürze sollten 48 Stunden nach der Behandlung tabu sein.

Eine Behandlung kann je nach Zahnarzt und Anzahl der Durchgänge zwischen 350 Euro und 600 Euro kosten. Eine Investition die sich lohnt, denn das Ergebnis hält dafür bis zu vier Jahre. Falls ihr noch Fragen zur Behandlung habt, dann schreibt sie mir gern in die Kommentare.

 Im nächsten Teil verrate ich euch übrigens, wie ich mein strahlendes Lächeln aufrecht erhalte.

Bleaching

Bleaching

Wie gefällt euch das Ergebnis? Hattet ihr schon mal eine professionelle Zahnaufhellung?


// Sponsored Post – Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Philips entstanden.

Comments (3)

  • Das Ergebnis ist wirklich sehr schön und super natürlich, war ein sehr interessanter Post, danke!
    Xx Janine
    https://walkinmysneaks.blogspot.com/?m=1

    Reply
  • Wow…ein sehr schönes,strahlendes und natürliches Ergebnis! Ich beschäftige mich schon länger mit diesem Thema,weil ich gepflegte weiße Zähne einfach unglaublich schön finde.Leider traue ich mich nie,es machen zu lassen,weil ich Angst vor einem “gesundheitlichen Preis” habe – sprich,dass die Zähne schmerzempfindlich werden könnten,da der Schmelz angegriffen wurde…Ich bin daher gespannt,wie du das Ergebnis in einem Jahr bewerten wirst…Vielleicht magst du ja dann nochmal ein Review schreiben…
    Liebe Grüße,Sarah

    Reply
  • Das Ergebnis ist sehr interessant und schön. Ich mochte einmal diese Behandlung heranwagen.
    Deine ZahnFarbe ist nicht verfarbt aber sehr hell! Wow.
    Und die Zähne sehen sehr kompakt und gleichmäßiger aus.
    Wenn du hast andere Erfahrungen , bitte schreibe welche in deinem Blog.
    Ich bin sehr neugierig!

    Liebe Grüße, Juliana

    Reply

Write a comment

* Die Checkbox zur Zustimmung der DSGVO Bestimmungen ist zwingend um einen Kommentar zu hinterlassen.

Ich stimme der Datenspeicherung laut DSGVO zu